Mystery’s sind…

…natürlich immer riskant, das ist ja gleichzeitig das, was es so spannend macht. Ich dachte bisher, wenn man die Designerin kennt, könne aber nicht viel schiefgehen…..Kann doch;-)
Meinen „Winter Mystery Kal-Cardigan“ habe ich geribbelt, obwohl er immerhin schon bis zur Taille fortgeschritten war, aber genau diese Taille hat das ganze Projekt zum Scheitern gebracht. Sie gefällt mir einfach nicht! Die Idee, das Zopfmuster als kleines Band in der Mitte des Rückens erscheinen zu lassen und damit die Taille zu markieren, ist so gar nicht meins…

20140219-101423.jpg
Auch war mir nach der Beschreibung vorher einfach gar nicht klar, dass es sich um eine grundsätzlich nur glatt rechts gestrickte Jacke handeln würde, wo das vorher zum „Anfixen“ gezeigte „Zopfmuster ohne Nadel“ nur in besagtem „Taillenband“ sowie zwei kleinen aufgesetzteN Taschen in Erscheinung treten würde…hätte ich das vorher gewusst, hätte ich bestimmt keine glatte mausgraue Wolle gewählt, nein, im Grunde sofort ein anderes Muster gesucht. Diese Jacke ist es einfach nicht, die Wolle will bestimmt auch was Anderes werden, typisch Mystery!
Aber, positiv betrachtet: eine neue Schultertechnik und ein neues Muster habe ich ja trotzdem gelernt, und, wäre ich schon weiter gewesen, als die ersten fertigen Jacken gezeigt wurden, hätte ich vllt. nicht mehr den Mut gehabt alles aufzuribbeln, also: alles gut.
Jetzt kann ich mir was schönes Neues suchen…mach ich ja eh am liebsten;-)
„Allem Neuen wohnt ein Zauber inne“, wie wahr und wie schön!

Eigentlich hätte ich es ja auch besser wissen können, denn im Sommer 2012 habe ich schon ‚mal einen ähnlichen „Mystery-Reinfall“ erlebt, bei einem Lacetuch, in dem wirklich ein ganzer Sommer Arbeit steckte, aber zum guten Schluss fand ich es einfach nur hässlich und hab es nie zusammengenäht (es bestand aus mehreren Teilen, was es zunächst auch schwierig machte das Aussehen zu beurteilen).

Was lerne ich nun daraus? Vielleicht gar nix, denn die Idee „Mystery“ finde ich einfach schön…und wie ich mich kenne, ist nicht auszuschließen, dass ich mich immer wieder ins Abenteuer stürze.
Wenn ich vernünftig wäre, würde ich angesichts meiner begrenzten Zeit aber besser mal die Finger von Mystery Kals lassen und alle Muster tunlichst genau VOR dem Anschlag unter die Lupe nehmen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s