Ich mache in Socken!

Wer sich wundert, dass ich hier in letzter Zeit kaum noch aktiv bin: ich mache gerade so viel „Verschiedenes“, dass mir einfach die Muße zum Bloggen fehlt. Und bloggen soll, genau wie alles Handarbeitstechnische bei mir, bitteschön „Hobby“ sein und kein (Freizeit-)stress, von daher erlaube ich mir Unregelmäßigkeit. Wer trotzdem neugierig ist, was ich auf den Nadeln habe, hier ein kleines update zum Teilbereich Stricken: 

Ja, ich mache in Socken, und zwar zwei auf einen Streich! 

  

Wenn auch der Sockenvirus bisher noch nie richtig bei mir landen konnte, hat mich die Möglichkeit, zwei Socken auf einmal zu stricken, und noch dazu, zum leichteren Anprobieren zwischendurch, toe-up, also von der Spitze zum Bündchen, schon immer fasziniert…und alles, was ich fasziniert beobachte, muss irgendwann auch ausprobiert werden. Zumal ich bei meinen allerersten Sockenstrickversuchen eindeutig feststellen konnte, dass ich „Second-Sock-Syndrom“-Befallene bin! Sprich: einen Socken zu stricken -kein Problem! Aber bleib mir bloß wesch mit dem zwoten – wie laaaangweilig!!!!!

Entsprechend dümpeln seit langem sage und schreibe dreimal 1,5 Sockenpaare in meinem Wollkörbchen, und obwohl ich inzwischen verschiedene Fersen und Spitzen erfolgreich bewältigt habe, blieb die Lust zum weiteren Sockenstricken bisher aus. Bis mir kürzlich ein Video von Elizza13 ins Auge fiel und ich einfach Lust bekam mal mitzustricken.  

 
Den Anschlag habe ich zwar schnell geändert, denn Elizza macht einen einfachen Knotenanschlag abwechselnd auf den zwei Rundstricknadeln – für Anfänger vllt eine gute Möglichkeit, aber mir gefällt am toeup-stricken gerade, dass man diese schönen runden Bandspitzen machen kann… (als „mittlerer Breitfuß“ bin ich kein Freund von schmalen Propellerspitzen z.B. – ich möchte Freiraum für meine Zehen!Und auch keine Knötchen-)

…und dazu braucht man einen Wickelanschlag oder, einfacher (-wenn man ihn verstanden hat, leider gibt es diverse schlechte Videos dazu auf YouTube-), Judys Magic cast-on„….und auch die Zunahmen sollte man m.E. eher in jeder zweiten Reihe machen, aber das ist Geschmackssache und kommt natürlich auch auf die eigene Fußform an. Wisst Ihr z.B., ob Ihr römische oder ägyptische Füße habt? 

  
Ein guter Tipp von Elizza ist allerdings die Benutzung von 2 60cmlangen Rundstricknadeln (übrigens am besten zwei verschieden aussehende, dann weiß man immer wo man ist)das finde ich jetzt optimal, denn im Zuge meiner Recherche nach „ToeUpSockenstrickenhabe ich auch das Stricken auf einer Rundstricknadel ausprobiert, und mich störten dabei die Schlingen vom Magic-loop wesentlich mehr als das gefürchtete Gebaumel der beiden Nadeln. Dadurch, dass sie kurz sind und schön brav parallel liegen, stören sie nämlich kaum, und der zeitweise zu legende Magic-loop beim Abstricken bleibt schön kurz und das Hintereinanderabstricken der Socken auf jeweils einer Nadel ist ein Klacks und geht sehr viel geordneter vonstatten als ich mir das vorher vorstellen konnte. Ein bisschen Aufpassen muss man nur, dass man mit den einzelnen Socken auch den (jeweils dazugehörenden Faden) wechselt und ab und zu die beiden Knäul zu entkreuzen, tut auch gut, muss aber nicht nach jeder Runde gemacht werden, auch das läuft in der Realität recht entspannt.

Das Wachsen beider Socken auf einmal macht demgegenüber aber einen Heidenspaß, und wenn ich die verschiedenen Etappen nun Schritt für Schritt bewältigt habe, habe ich zwei! fertige Strümpfe, die ich gleich anziehen kann, eine äußerst motivierende Vorstellung, muss ich sagen! Und vllt das optimale Heilmittel gegen das „Second-sock-syndrom“😀😉?!

Natürlich sind meine Socken hier nicht optimal, allein die Wollwahl ist einfach Resteverwertung, nicht, dass ich lila Farbverlaufswolle in mehreren kleinen Knäulen mit unregelmäßigem Verlauf als besonders schick für Strümpfe fände. Auch würde ich beim nächsten Mal zwei Maschen weniger für die Bändchenspitze anschlagen (nur 10-12 statt hier 14) und für ähnliche Sockenwollstärke (fingering,4ply) noch ein wenig dünnere Nadeln benutzen, um nicht zu lockeres Gestrick zu produzieren. Auch die Gesamtzahl der Maschen hätte ein bisschen weniger sein können, und die Zunahmemethode könnte man auch noch perfektionieren, um total glatte Sockenspitzen zu kriegen, aber insgesamt bin ich von der Sockenstrickmethode „Toe-up & Zwei gleichzeitig auf zwei Nadelnecht begeistert.

Wer grundsätzlich lieber mit Nadelspielen stricken möchte, dem sei noch Angie’s Video „Wie ich meine Socken stricke“ empfohlen, für alle Toe-up-(Möchte-ich-können-)Stricker sehenswert, z.B. zeigt sie gleich zu Anfang auch eine der Aufschling-Anschlagmethoden“, strickt grundsätzlich aber mit fünf Nadeln.

Und wer jetzt fragt, was aus meinem Oberteilstricken geworden ist: Langelängsterledigt, mein zweiter Streifenpulli ist schon seit Februar fertig, auch schon getragen, nur noch nicht gewaschen oder gescheit fotografiert, weil ich dazu, ehrlich gesagt, irgendwie zu faul war, ich hatte „Wichtigeres“ zu tun, z.B. Spinnenüben, Nähen, weitere OTs suchen usw.usford….aber hier mal ein kleines Beweisfoto, nicht, dass nachher das Gerücht entsteht, ich würde nie was zu Ende kriegen😉: 

 
Auch hier würde ich im Nachhinein dünnere Nadeln verwenden, aber er trägt sich trotzdem ganz okay…und Nadeln in Zwischengrößen wie 2,25 oder 1,75 kriegt man immer schlecht, hab ich noch kaum in Besitz, aber in jedem Fall werde ich mir zum Sockenstricken, für dünne Sockenwolle, mal welche zulegen, und zwar zwei 60cmlange 1,75 Rundstricknadeln – falls und sobald ich obiges Paar denn fertighabe, natürlich!😉

Passend zum Thema:

-Gute (englische) Anleitung für Basis-Raglanpullover topdown: „After the rain“ von Heidi Kirrmaier

-Gute Basiserklärungen zum ToeUpSockenstricken

Elizza’s „2 Socken mit 2 Rundstricknadeln“

Basic-Toe-up-Anleitung von strickpraxis.de

„Magischer Maschenanschlag“und weiteres vom Zauberglöckchen, ausführliches Tutorial

Sockentabellen für ToeUpSocken (Bumerangferse)

Tutorial „2 Socken auf einer Rundstricknadel“ von knitpicks/Angela Mühlenpford (nicht toeup)

Toe-up Tutorial von Bea23knits (mit Rundstricknadeln)

Toe-up Video von AngiesWollplaudereien (Nadelspiel)

Verschiedene Sockenspitzenarten

PDF „ToeUpSocke mit Herzchenferse


Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Katharina sagt:

    2 Socken auf einmal muss ich endlich auch probieren! Ich scheue mich ja noch
    ein wenig vor den vielen Nadeln und Seilen, aber die Aussicht, beide Socken auf einen Schlag fertig zu bekommen, ist schon sehr verlockend!

    Gefällt mir

  2. Ingrid sagt:

    Den Streifenpulli finde ich ganz toll – die Anleitungen von Heidi sind auch gut zu stricken und abzuwandeln.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s