Frohes Neues…auch im Blog!

Ja, ich habe längere Zeit geschwiegen und einfach Blogpause gemacht – 2017 soll es aber weitergehen, es ist doch zu schön, später zurückzublicken und zu sehen, was man so getrieben hat. All die kleineren Projekte (und 2016 bestand bei mir vorwiegend aus solchen) gehen sonst auch gerne unter, und man fragt sich dann am Jahresende „was hab ich eigentlich das ganze Jahr gemacht?“

Ich bin auch noch ganz beschäftigt mit Fotos sortieren und nachholen, denn in der dunklen Jahreszeit komme ich mit Handyfotos nicht so gut klar, selten ist aber Zeit für anderes, also habe ich gar nicht von allen Socken (ja, stricke ich jetzt auch!), Handstulpen &-schuhen usw. was zum Vorzeigen…auch meine Adventskalendersäckchen habe ich schon wieder gut verpackt, es waren um die 40 Stück, die ich für einen Familienkalender dieses Jahr genäht hatte und zukünftig wiederverwerten will…die zu zeigen werde ich also dann nächstes Jahr wohl nachholen.

Ich will auch nicht verschweigen, dass es in 2016 nicht nur weltpolitisch, sondern m.E. auch in der Strickszene viel Unschönes gab und mir ein Konflikt in meiner früheren Ravelry-Lieblingsgruppe „PodcastingAufDeutsch“ und der neu gegründeten Gruppe „Flimmerkiste“ viel Ernüchterung gebracht haben – alle „Gesetzmäßigkeiten“von social media gelten natürlich auch für die DIY-Szene, da sollte alle vordergründige Harmonie nicht darüber hinwegtäuschen, und da ich jmd. bin, der Dinge klären will und sich nicht gerne Illusionen macht, war es klar, dass mir das die Lust verdirbt. Ich habe jetzt meine Ravelryaktivitäten wieder aufs „Kerngeschäft“ (Datenbank & geliebte Anleitungsquelle) zurückgefahren und werde mich nur noch sporadisch an Gruppenaktivitäten beteiligen….da, wo es sich lohnt und nur mit Stricken/Kreativität zu tun hat. Politik, Freundschaften usw. gehören für mich ins reale Leben und nicht zu meinem Strickaccount, weshalb ich auch über virtuelle Bekanntschaften lieber als „Strickfreunde/innen“ rede-das ist, nicht mehr und nicht weniger, m.E. adäquat. Alles in Allem finde ich im Nachhinein auch gut, was passiert ist, hat es mir doch noch`mal klargemacht, dass die Strickszene -zum Glück-sehr vielseitig ist und ich ja auch meine Eigenheiten habe, wo ich mich eben auch gar nicht anpassen will! Deshalb gibt es auch keinen Podcast mehr, das ständige Reingerede, wie man/frau einen Podcast zu machen hat etc….ich denke, beim Bloggen hab ich da mehr Freiheit, und ich werde mir auch rausnehmen, unsachliche Kommentare hier zukünftig nicht mehr zuzulassen – es ist mein blog, da werde ich mich nicht mehr von bestimmten Stalkern ärgern lassen. Probiert es anderswo, my blog is my castle, basta!

Wer sich allerdings von meinen Themen angesprochen fühlt, darf gerne kommentieren, über sachlich formulierte und mitdenkende Äußerungen freue ich mich sehr!! Und sollte ich mal keine Antwort schreiben, liegt das garantiert nur an mangelnder Zeit in Verbindung mit zunehmender Vergesslichkeit…in der Regel versuche ich das aber.

Was mich besonders freut ist, ist, dass mein kleiner Blogartikel von der „grünen Wolle“ (hier) der mittlerweile häufigste gelesene Artikel meiner Seite ist…hurra, es werden offensichtlich immer mehr Strickerinnen, die sich Gedanken machen, wie die Wolle produziert wird, die sie verarbeiten. Ja, das ist auch weiter mein Thema und wird sich 2017 auf Stoffe und Garne ausweiten – ich hoffe, damit auch Näher/innen anzusprechen…und will mir sehr bald eine tolle Nähmaschine kaufen und damit in die Nähszene einsteigen;-)…aber natürlich auch weiter stricken, und den alten Artikel jetzt wirklich mal bearbeiten, mit neuen Erkenntnissen und Erfahrungen meinerseits erweitern, und Euch mal für den Anfang immer sonntags einen kleinen Beitrag über einzelne Wollfirmen liefern, zunächst in beliebiger Reihenfolge, denn ich sammle noch Infos und tw. Rückantworten der Unternehmen auf Anfragen – leider werden Kundenanfragen zu „kritischen“ Themen heutzutage auch gerne mal ignoriert.

An dieser Stelle: Ich mache grundsätzlich keine „Testgeschäfte“ dieser Art: die Fa. schickt mir kostenlos Garne oder Fasern in der Hoffnung oder klaren Ansage, dass ich darüber positiv berichte. Sowas hat für mich immer ein Geschmäckle und kommt für mich nicht in Frage, da ich einfach absolut unabhängig & neutral bleiben will. Solche Anfragen habe ich deshalb bisher abgelehnt oder ignoriert. Wer aber einfach mal auf sein Angebot aufmerksam machen will, sollte mir gerne Informationen schicken, auch unaufgefordert, denn wer Umweltverträgliches verkauft und mit meinen echten Erfahrungsberichten leben kann, den unterstütze ich gerne mit entsprechenden Infos an meine Leser, es sind viel zu viele, vor allem kleine, Firmen noch zu unbekannt und in Punkto Wolle, Fasern, Stoff, Garne u.a. Arbeitsmaterial muss man leider händeringend und oft langwierig rumsuchen, wenn man bewusst einkaufen will-das ließe sich verkürzen, wenn Unternehmer einfach mehr auf ihre potentiellen Kunden zugehen.

Auch z.B. Wolle- und Stoffladenbesitzer lagern die Ökomaterialien oft in der hintersten Ecke und kein/e Stricker/in oder Näher/in weiß, dass es gar nicht weit weg von der eigenen Haustür sogar lokale Einkaufsmöglichkeiten gäbe…oder der dawanda-Shop einer Handfärberin durchaus auch auf GOTSzertifizierter Wolle färbt, es steht nicht groß da. Also: melden! Ich stehe auch in Kontakt zu weiteren Bloggerinnen, denen das Thema „nachhaltig produzierte“ Fasern/Textlien am Herzen liegt und gebe Infos da gerne weiter.

Auch Blogger/innen, die sich vernetzen wollen – bitte melden! Kommentarfunktion oder gerne auch per Mail: StrickspleenMZ@gmail.com

Puh, das wird ja viel länger, als ich vorhatte…dabei hab`ich doch so viel zu tun an Blogrenovierung und Artikelentwürfen…na, ich bin jedenfalls wieder da und zeige Euch auch bald was – ganz klassisch natürlich auch, was ich gestrickt, genäht, gewebt und gesponnen habe, jede Menge gäbe es zu erzählen – wo kriegt man noch mal die Tageszeitverlängerung?;-))

Ich freue mich in jedem Fall, dass doch einige Follower dabei geblieben sind, obwohl ich nie regelmäßig gebloggt habe und so lange stumm war…und auch zukünftig kein durchgestyltes Format mit Gewinnspielen u.a. Animationen zu bieten haben werde, sondern ein ganz klassisches DIY-Blog mit schlechten Fotos, vielen Ufos und Themen, die Euch gar nicht interessieren – aber immer sehr persönlich und mit Herzblut, und, wie der Rheinhesse gerne sagt, „mit viel Spaß an der Freud`„! Ist dieser Spruch nicht herrlich?

In diesem Sinne: Euch Allen ein wunderbar kreatives 2017 mit ganz viel Spassss!!!

 

P.S.: Hier findet Ihr untereinander alle bisherigen Blogbeiträge zum Thema „Grüne Wolle„.

 

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Susanne sagt:

    Schön, mal wieder von dir zu hören. Dann freue ich mich mal auf neue Beiträge. Ein gutes neues Jahr wünsche ich auch.

    Gefällt 1 Person

  2. Dir auch ein schönes neues Jahr!

    Ja, eine Zeit lang hatte ich auch ein unterbewusstest Vorurteil, Handarbeiter könnten keine schlechten Menschen sein. Das hat sich dann geändert, als ich durch die Arbeit im Handarbeitsladen die verschiedensten Leute erlebt habe. Die Bandbreite ist in der Szene wohl genauso gegeben wie außerhalb.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s