Wollhersteller im Sonntagsporträt – Ökologisch Stricken

Heute: 1.) A wie AURANCIA YARNS – https://www.facebook.com/AraucaniaYarns/ Selbstauskunft: „Araucaria Yarns take inspiration from ancient South American crafts created with hand-painted natural yarns. Each hank is different & individual -yarn art!“ Aurancia Yarns, das war eine Gruppe von Designern und Kunsthandwerkern aus Santiago de Chile, die sich der alten Tradition des Handfärbens für Strick- und Webarbeiten…

Wollhersteller im Sonntagsporträt – Ökologisch Stricken

Wie inzwischen bekannt, möchte ich gerne mehr über die Materialien wissen, mit denen ich handarbeite, schöne Farben und weiche Haptik sind keine Hauptkriterien mehr für mich. Das ist eine Entwicklung bei mir, kein moralischer Anspruch, aber genau wie bei Lebensmitteln, wo ich auch die ohne die vielen E-s bevorzuge, möchte ich gute Qualität aus guter Produktion,…

Frohes Neues…auch im Blog!

Ja, ich habe längere Zeit geschwiegen und einfach Blogpause gemacht – 2017 soll es aber weitergehen, es ist doch zu schön, später zurückzublicken und zu sehen, was man so getrieben hat. All die kleineren Projekte (und 2016 bestand bei mir vorwiegend aus solchen) gehen sonst auch gerne unter, und man fragt sich dann am Jahresende…

Woher kommt unsere Wolle? Wie wird sie produziert?

…eine zu diesem Thema wundervoll informative Website stellen drei aktive Bloggerinnen zusammen, deren Herzblut aus verschiedenen Gründen für das „grüne“ Wollthema fließt:  https://naturwolle.wordpress.com Aktuell zum Thema Baumwolle – schaut mal rein!

Von meinem letzten Berlinbesuch wollte ich

euch längst erzählt haben, aber…aber…zumindest will ich dann mal schnell von einem Einkauf berichten, den ich dort getätigt habe, denn er passt in gewisser Weise auch zum Thema des erwähnten podcastes und der Diskussionen in der Strickszene rund um tierleidfreie Wolle:   Diese Knäulchen sind mir bei Knit Knit in der Linienstraße zugelaufen, vegan sowieso, da…

Rosy Green Wool im Podcast:

unter dem Titel „Rosy’s Grüne Wolle“ hat eine meiner derzeitigen Lieblingspodcasterin, Moni/Fiberthermometer ein sehr interessantes Interview mit der Frau hinter der einzig momentan GOTS-zertifizierten (Merino-)Wolle, RosyGreenWool, veröffentlicht, das interessante Einblicke in den internationalen Wollhandel, die Situation in europäischen Spinnereien, Färbereien bis hin zu den Wollproduzenten und Schaffarmen weltweit gewährt und erklärt mit welchen Schwierigkeiten der Versuch,…

Zum Thema Bio-Baumwolle…betrifft auch Stoff

Der Online-Kursanbieter Makerist hat sich im hauseigenen blog auch mit dem Thema Bio-Stoffe/-Siegel beschäftigt und unter dem Titel „Was in eurem Lieblings-T-Shirt vom Discounter steckt“ gepostet: „Etwa 2000 Liter Wasser benötigt ein Shirt vom Feld bis zur Produktion. Besonders beim Anbau braucht die Pflanze viel Wasser durch künstliche Bewässerung. Pro Saison wird der Rohstoff 20-25 Mal…

Was bedeutet eigentlich superwash?

…vor allem für die Umwelt? Ist superwash einfach nur eine praktische Erfindung, die sich kein Stricker/in entgehen lassen sollte, oder sollte man auch hier mal nachdenken, was dieses Verfahren genau bewirkt, ob es Unterschiede gibt, auf die ich beim Konsum achten sollte, und, ob es nicht sinnvoll ist zumindest genau auszuwählen, wann es superwash braucht…

Die Geschichte mit der „grünen“ Wolle…und muss jetzt etwa auch die Wolle noch „vegan“ sein???

„Vegan“ ist z.Zt. in aller Munde, ein sog. Lifestyletrend (Man/Frau hat ja heute einen eigenen „Style“), der vllt. aber auch ebenso schnell wieder vergeht, wie er gekommen ist….und sogar ich, normalerweise eher wenig „stylisch“ unterwegs, habe schon davon gesprochen, dass ich vegan esse und nach „veganer Wolle“ suche…heute möchte ich Euch mal ein paar Gedanken…